Eltern aufgepasst: Das gibt es zum Schulanfang 2020 zu wissen

Das Bildungs- und das Gesundheitsministerium empfehlen Kinder im Herbst bei Erkrankungen im Zweifelsfall zu Hause zu lassen.
Was bedeutet das konkret für berufstätige Eltern?

Freistellung nach Paragraf 8 Absatz 3 Angestelltengesetz: Dieses Gesetz stellt sicher, dass du nicht zur Arbeit gehen musst, wenn du „während einer verhältnismäßig kurzen Zeit an der Leistung deiner Dienste verhindert“ bist.

Dazu zählt eben auch, wenn man sein Kind betreuen muss – also z. B. wenn die Schule wegen eines Corona-Falls geschlossen ist. Diese gesetzliche Regelung muss NICHT vom Arbeitgeber abgesegnet werden. Man muss nicht darum bitten.  Hier gelangst du zu einer Aussendung der Arbeiterkammer zu diesem Thema mit weiteren Informationen.

Unter diesem Link gelangst du zu einem Experteninterview auf derstandard.at.
Empfehlung: Kommentare beachten!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.