Es tut sich was, beim Papa- bzw. Familienmonat

Für mehr Familie neben dem Beruf

“Wenn Väter in Beratungsgesprächen über die Rechtslage aufgeklärt werden, sagen viele: Dann mache ich das besser nicht” – es gibt also noch sehr viel zu tun, denn ein rechtlich abgesicherter Papa- bzw. Familienmonat ist für die partnerschaftliche Teilung unerlässlich. Hier gelangst du zu einem Artikel auf derstandard.at, der die Notwendigkeit eines Kündigungsschutzes bei der Inanspruchnahme von Familienzeit hervorhebt.

Hier wirst du ebenfalls auf der standard.at verlinkt um mehr über die finanziellen Hintergründe bei der aktuellen Variante des Papamonat zu erfahren.

Hier wirst du auf help.gv.at verlinkt und erfährst alles über den bereits geregelten (Anm.: aber verbesserungswürdigen) Familienzeitbonus für Geburten ab 01.03.2017.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.