Kinoabend der Caritas im Votiv Kino!

Ein Kinoabend mit Publikumsgespräch mit Regisseurin Sudabeh Mortezai und Caritas Kollegin Mary Kreuzer exklusiv für Caritas KollegInnen&friends!

JOY erzählt die Geschichte einer jungen Nigerianerin, die im Teufelskreis von Menschenhandel und sexueller Ausbeutung gefangen ist. Sie arbeitet in Wien als Prostituierte, um sich von ihrer Zuhälterin, der Madame, freizukaufen, ihre Familie in Nigeria zu unterstützen und ihrer kleinen Tochter eine Zukunft zu sichern. Obwohl die Freiheit für Joy in greifbarer Nähe ist, scheint ein Ausbruch aus dem perfiden Kreislauf des Menschenhandels unmöglich. Opfer, Komplizin, Ausbeuterin, die Rollen sind fließend in diesem gnadenlosen System der Ausbeutung.

Der jüngste und bereits mehrfach preisgekrönte Spielfilm von Sudabeh Mortezai basiert auf dem Sachbuch „Ware Frau. Auf den Spuren moderner Sklaverei von Afrika nach Europa“, das unsere Kollegin Mary Kreutzer (Missing Link) gemeinsam mit Corinna Milborn vor 10 Jahren recherchiert und geschrieben hat.


Wir freuen uns sehr, dass der Filmladen der Caritas das Angebot dieser Spezialvorführung, samt folgendem Publikumsgespräch mit Sudabeh und Mary gemacht hat. Und zwar am 12. Februar um 20:00 Uhr.

Karten für JOY:
Die ermäßigten Tickets für Caritas&friends kosten Euro 7,50 und können per Mail an interne-kommunikation@caritas-wien.at reserviert werden.

Wenn du mit dabei sein möchtest, melde dich bitte rasch an, damit wir wissen, ob wir den großen oder den kleinen Saal nehmen.

So bekommst du deine Karten:
Schreib uns einfach eine Mail mit der Anzahl der Tickets, die du reservieren möchtest. Du kannst die Tickets dann unter deinem Namen ab 19:00 im Votivkino an der Abendkasse abholen und bezahlen. (Bis spätestens 30 Minuten vor Beginn)

Wir freuen uns auf einen spannenden gemeinsamen Caritas-Kinoabend!

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.