Firma will laut Arbeiterkammer erst ab 13. Stunde Überstunden bezahlen

Lange hat es nicht gedauert: Das erste Unternehmen nutzt die Vorlage der Regierung zum 12-Stunden-Tag, um weniger Überstundenzuschläge zu bezahlen…

…was wohl zur Folge haben wird, dass die Arbeitnehmerinnen in diesem Unternehmen auch länger Arbeiten müssen – pardon – dürfen.

Der ÖGB sieht den ersten Fall von Lohnraub aufgedeckt. Zum Artikel gelangst du unter diesem Link.

Hier gelangst du zu einem Beitrag auf derstandard.at.

Wir BetriebsrätInnen sagen weiterhin NEIN zum 12-Stunden-Tag!

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.