AK-Wohlstandsbericht 2018

Gesellschaftlicher Fortschritt bedarf einer Wirtschaftspolitik, die an hohem Wohlstand im Rahmen ökologischer Grenzen und einem guten Leben für alle ausgerichtet ist. Eine faktenbasierte Messung des Wohlstandes und der Erreichung sozial-, umwelt- und wirtschaftspolitischer Ziele kann die Grundlagen dafür verbessern.

Mit der Initiative “Wie geht’s Österreich?” hat die Statistik Austria einen fundierten Ansatz für eine breite Wohlstandsmessung vorgelegt. Der AK-Wohlstandsbericht knüpft an die Wohlstandsmessung der Statistik Austria, unterscheidet sich aber in zwei wesentlichen Aspekten:

Einerseits wird der Blick nicht nur in die Vergangenheit gerichtet, sondern auch in die nahe Zukunft, um anhand der zu erwartenden Wohlstandsentwicklung interessenpolitische Schlüsse zu ziehen. Andererseits weicht die AK bei der Operationalisierung des Wohlstandsbegriffes zum Teil von der Statistik Austria ab.

Kern des Berichtes sind die Ziele des magischen Vielecks wohlstandsorientierter Wirtschaftspolitik, deren Erreichung anhand von insgesamt 25 Indikatoren analysiert wird. Bewertet wird deren Entwicklung und wird aufgezeigt, wo die größten Potentiale für eine nachhaltige Erhöhung des Wohlstandes liegen und wie diese durch sozial-, wirtschafts- und umweltpolitische Maßnahmen zu heben sind.


Hier gelangst Du zum vollständigen Wohlstandsbericht der AK-Wien und kannst Genaueres zur Initiative “Wie geht’s Österreich” der Statistik Austria nachlesen!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.