Weltfrauentag 08.03.2018

Liebe Frauen!

Liebe Männer, die uns Frauen unterstützen!

Unsere Frauenrechte mussten hart erkämpft werden. So wurde erst nach jahrzehntelangem Kampf, vielen Demos und Streiks vor 100 Jahren das Frauenwahlrecht in Österreich eingeführt. Seitdem hat sich vieles verbessert, von einer echten Gleichstellung sind wir aber noch weit entfernt. Frauen brauchen auch heute bei allem, was sie fordern, viel Durchhaltevermögen.

Frauen sind stärker von Armut betroffen, arbeiten oft in Teilzeit, verrichten einen Großteil der nicht bezahlten Arbeit neben dem Beruf, wie Kinderbetreuung, Haushaltsführung und Pflegebetreuung von Angehörigen.

 Liebe Frauen, hier dürfen wir nicht müde werden und die seit Jahrzehnten von uns geforderten Forderungen nach Chancen- und Geschlechtergerechtigkeit weiter fordern!

 Um die Situation von Frauen zu verbessern und ihnen vor allem eine eigenständige Existenz zu sichern, braucht es ein Bündel an Maßnahmen. Den Ausbau von flächendeckender leistbarer Kinderbetreuung, Einkommenstransparenz auf betrieblicher Ebene weiterentwickeln und geschlechtergerechte Aufteilung von bezahlter und unbezahlter Arbeit.

 Wir lassen uns die hart erkämpften Frauenrechte nicht nehmen und werden sie gemeinsam verteidigen – sei es am Arbeitsplatz, bei der Bezahlung, aber auch wenn es um körperliche Selbstbestimmung geht.

 Wir haben schon viel erreicht liebe Frauen, wir haben aber noch viel zu tun.

 Einen schönen Frauentag und liebe Grüße, herzlichst

Gabi Wurzer

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.