Solidarität mit pro mente

Die pro mente Reha beabsichtigt, alle ab 01.11.2017 neueintretenden MitarbeiterInnen in den Kur- und Reha-Kollektivvertrag einzustufen und sich vom SWÖ-Kollektivvertrag abzuwenden.

Es wurde von den Eigentümern der pro mente Reha (diese sind: pro mente oö, pro mente wien, pro mente burgenland, pro mente tirol, pro mente salzburg und die Gesellschaft zur Förderung seelischer Gesundheit Steiermark), am 05.07.2017 beschlossen.

Dies bedeutet eine massive Verschlechterung sowohl im Gehalt als auch im Rahmenrecht. Die pro mente Reha verlässt damit auch ihre aufrechte und bisher sehr glaubwürdige Haltung, den sozialen dem wirtschaftlichen Gedanken gleich zu setzen.

Der Zentralbetriebsrat der pro mente Reha ersucht alle Beschäftigte im Gesundheits- und Sozialbereich um Solidarität und Unterstützung, um diese Preisdumpingsituation abzuwenden!

Hier findest du die Solidaritätserklärung im Internet: Artikel und Solidaritätserklärung

Danke für dein Engagement!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.