1,3 Prozent plus für die SWÖ-Beschäftigten

In der Nacht vom 18. auf 19. Jänner konnten die Verhandlungen zum Kollektivvertrag im privaten Gesundheits- und Sozialbereich abgeschlossen werden. Die Beschäftigten erhalten ab 1.2.2017 eine Erhöhung der Gehälter von 1,3 %. Zusätzlich wurde ein Papamonat und die Anrechnung des 3. Karenzjahres erreicht.

Zu zwei Themen, nämlich zur Arbeitszeitverkürzung und zur Abgeltung der Kompetenzerweiterungen, die sich durch die Novelle des Gesundheits- und Krankenpflegegesetzes (GuKG-Novelle 2016) für zahlreiche Berufsgruppen ergeben, wurden weitere Verhandlungen vereinbart.

Die Verhandlungen zum Caritas-KV finden am 20.1. statt, Falls ein zweiter Termin nötig sein sollte, wird am 24.1. weiter verhandelt. Über die Ergebnisse informieren wir dich hier.

Hier findest du die Infos der GPA-djp zum Abschluss.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.